^Back To Top
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

hair saloonSie suchen in der Probstei, im Raum Preetz, Kiel oder Umgebung eine Hebamme, die auf Ihre Bedürfnisse eingeht und Sie vor und nach der Geburt begleitet? ...dann freue ich mich darauf, Sie kennen zu lernen.

0176 - 23 51 53 23
eva.brossei@gmail.com

Hebamme Eva Brossei

"Muttermilch ist die beste Nahrung für nahezu alle Säuglinge. Ausschließliches Stillen in den ersten sechs Lebensmonaten ist für die Mehrheit der Säuglinge die ausreichende Ernährung. Ab wann ein Säugling zusätzlich Beikost benötigt, ergibt sich individuell in Abhängigkeit vom Gedeihen und der Essfähigkeit des Kindes" Hamburger Stillempfehlung von 2009

 

Immer wieder werde ich von verunsicherten Eltern in meinen Kursen zum Thema Beikost gefragt. Durch die Einführung der Allergieprävention 2009 ist dieses Thema noch einmal mehr in den Fokus gerückt.

Wann soll mit dem Zufüttern begonnen werden?

Womit kann ich anfangen?

Welche Lebensmittel sollten wie lange vermieden werden?

Welche Möglichkeiten zum Zufüttern gibt es?

So wie der Körper des Kindes sich mit jeder Woche weiter entwickelt, so entwickelt sich auch der Darm des Kindes und es kann nach und nach immer mehr und besser die verschiedensten Nahrungsmittel verdauen. Möchten Sie mit dem Zufüttern beginnen, so sollte die Nahrung das Stillen bzw. die Flaschennahrung nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Je länger Sie stillen, desto besser ist dies für Ihr Kind.

 

Hebamme Eva Brossei copyright © 2018 by Eva Brossei